Nach Norwegen mit der Eisenbahn
Stationen:    Hamburg      Kopenhagen     Göteborg       Oslo       Bergenbahn      Flåmsbahn      Flåm      Bergen      Stavanger     Kristiansand     Hirtshals    Rückblick    Übersicht


Flåm ist ein kleiner Ort mit 450 Einwohnern am innersten Teil des Aurlandsfjord.

Flåm lebt hauptsächlich vom Tourismus und ist im Sommer ein häufig besuchtes Touristenziel.

Diese kommen entweder mit der Flåmbahn oder mit Kreuzfahrtschiffen durch den Sognefjord. Der Hafen wird jedes Jahr von etwa 110 Kreuzfahrtschiffen angelaufen und zählt damit zu den meistbesuchten Kreuzfahrthäfen Norwegens.

 

 

 

 

 

Wir genossen das historische Ambiente des
Fretheim Hotels in Flåm  sehr.

Ende des 19. Jahrhunderts war Fretheim Hotel ein großes Gehöft, in dem reiche englische Lords Quartier bezogen, um im Fluss Flåmselva Lachse zu fangen und die prachtvolle Umgebung zu genießen.

Auch wir haben uns im Fretheim wie Lords gefühlt.

Der spätere deutsche Bundeskanzler Willy Brandt soll in seinem norwegischen Exil auch in dieser Gegend politische agitiert und sich für den Bau der Flåmsbahn eingesetzt haben.

 

 

Die Schiffsfahrt von Flåm durch den Aurlandsfjord  und Sognefjord nach Bergen dauerte etwas mehr als 5 Stunden.

Der Sognefjord ist der längste (204 Kilometer) und gleichzeitig der tiefste (1308 Meter) Fjord Europas.

Er verästelt sich in viele kleinere Seitenarme wie zum Beispiel den Aurlandsfjord.

Sein westliches Ende liegt circa 80 km nördlich von Bergen bei Sygnefest.